Willkommen bei massage-at.at
                        - wer vergleicht, kennt den Unterschied!

Massagefachinstitut für klassische Massage und spezielle Massagetechniken - 
Massagen als positives Gegengewicht zu unseren einseitigen persönlichen arbeits- und lebensalltags-bedingten Körperhaltungen. Den Folgen einseitiger Körperhaltungen wirkungsvoll entgegenwirken.
Massagen zur Gesundheitsförderung und zur Steigerung und Erhaltung des Wohlbefindens an gesunden Menschen, aber auch zu Zwecken der Vorsorge, sind ein wesentlicher Beitrag in der Gesundheitsvorsorge.
Als gewerblicher Masseur freue ich mich,
dieser Aufgabe seit vielen Jahren nachkommen zu können.

Seit meinen ersten Kontakten mit Massage in der Jugend und meiner darauf folgenden Massagelehre 1994der damaligen Ausbildung zum
staatlich geprüften Heilmasseur 1998 und meiner Prüfung
zum
gewerblichen Masseur 2004sind die Anforderungen des Lebens an uns nicht weniger geworden. Einseitige Belastungen und Haltungen, Stress und Computerarbeit vor allem aber einseitige meist sitzende oder stehende Körperhaltungen sind nach wie vor ein Thema.

Das Motto meines Massagefachinstituts:
„Steigerung des Wohlbefindens - Gesund bleiben und vorbeugen,
sowie einseitigen Körperhaltungen durch gesundheitsfördernde
und präventive Massagen entgegenwirken!"

Als 
gewerblicher Masseur behandle ich keine Patienten mit Arzt-Verordnung, habe keinen Vertrag mit der Krankenkassa und führe keine Massagen an kranken Personen durch. Als gewerblicher Masseur behandle ich gesunde Menschen zur Erhaltung der Gesundheit, zur Steigerung des Wohlbefindens und zu Zwecken der Vorsorge. Bei gesundheitlichen Problemen, Schmerzen oder Krankheit kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt und setzen die Massage beim gewerblichen Masseur aus.

Ihr Masseur
  Anton Thurner

a1a2a3a4a5a6a7a8a9a10a11a12a13



                      Sie können auch auf die kleinen Bilder klicken,
                                   um sie größer zu sehen.

                             © copyright massage-at.at 2020/2021

© copyright massage-at.at 2020/2021